Dienstag, 21. August 2018

Impressum

verantwortlich für diese Seiten:

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel

0152/34577775 

05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
www.burgdorferkreisblatt.de
www.regionhannover.website


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo hier meldet sich mal eine Freundin der famile der jungen Frau die ihr Baby durch tragischen kindstod verloren hat.1,die Familie der Jg. Frau hat diese immer schon sehr unterstützt ideell wie finanziell, besonders inden letzten 2jahren !die junge Frau war schoneinmal vor mehr als 2 j. Bei den jetzigen Freunden untergekommen. Nach 2 mon.konnten ihre Eltern sie aus einer Pension in rheine auslösen. Hoffentlich halten diese Freunde diesmal länger zu ihr .die Eltern der jungen Frau holten sich eine Woche vor der Entbindung Hilfe beim ja rheine, weil der kindsvater seine Freundin plötzlich verlassen hatte ,weil diese ihn auf schlimmste weise belogen hat.deshalb ist nicht zu begreifen ,dass diese jetzt ihre Eltern verleumdet. Man kann nur hoffen,dass dies eine folge der Ereignisse ist-Freund verloren, ihr kleines töchterchen und ihre Eltern und Rückhalt.2.kannten die Großeltern natürlich ihr eeknkelkind durch Besuche Mike und im mukihaus,das s wissen auch diverse Betreuer. Man kann der jungen Frau nur Raten sich ganz schnell in professionelle,stationäre Behandlung zu begeben. Nur dort können die Ereignisse aufgearbeitet Werden und die junge Frau kann sich aus dem Geflecht von Lügen,Verleumdungen und den ganzen schlimmen Dingen die passiert sind befreien.dies kann nur passieren ohne Eltern,ohne DIV.betreuern und ohne den Freunden.ich wünsche allen beteiligten alles gute und Frieden!!ein Lob an hr.tjaden für seine faire und weise Moderation der Dinge. Alles ,allesgute nochmals für alle!

Anonym hat gesagt…

Jedes Wort-zuviel,und doch zu wenig.zum Gedenken an ein kleines Mädchen-22.04.2013-16.07.2013. Anonym.

Anonym hat gesagt…

Wie kommen eigentliche einige Schreiberlinge auf die Verleumdung die Familie der jungen Frau,die ihr Baby Verlorenheit,hätte ihr Enkelkind nicht kennengelernt???schlechte Info der Freunde?durch mukihaus?

Heinz-Peter Tjaden hat gesagt…

ich weiß es nicht. für die kinder, die so früh sterben, gibt es das schöne wort "sternenkinder". wenn die mutter ihre trauer überwunden hat, wird sie diesen Stern immer am himmel sehen. das wünsche ich ihr :-)

Anonym hat gesagt…

Ja die junge Frau ist jetzt eine sternenkindmama,da gibt es auch ein Forum im Internet,wo man sich mit jungen Müttern die auch ein Sternen kind haben austauschen kann.aber diese junge Frau muß sich ersteinmal von diesen "guten helfenden Freunden"befreien. Soweit mir bekannt ist ist die junge mutter vor gut einem von diesen Freunden wegen angeblichen Diebstahls angezeigt worden,große frage was wollen diese jetzt von der jungen Frau? Das diese arme junge Frau Schwierigkeiten mit der Wahrheit hat war auch dem ja rheine bekannt. Warum werden jetzt die Eltern der jungen Frau und Großeltern des Sternenkindes diffamiert? Aber auch ich wünsche allen Ruhe und Frieden und etwas Sachverstand !!!

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe sternenkindmama aus münster, Www.mama Community.de und Sternenkindes.de-Gedenkseiten auch vielleicht eine gute Idee zum trauern um das verlorene Baby,da man dort mit Leuten kommunizieren kann die auch einen schweren Schicksalsschlag erlebt haben und auf den Gedenkseiten kann man seinem sternenkindchen ein würdevolles,ewiges Gedenken geben.

Anonym hat gesagt…

Wer solche Freunde,Betreuer und andere um sich hat, der braucht im Leben keine Feinde mehr.Schade wie blind die junge Sternenkindmama ist, und die Leute die es in ihrem Leben immer gut mit ihr gemeint haben so gemein verleumdet und verleugnet......???????????????????????

Günther hat gesagt…

An Alle die hier etwas beigetragen haben.
Es kann nicht mehr geändert werden
Es ist schwer damit zu Leben, wer kann uns sagen wo unser Enkelkind beigesetzt wurde.
Wir wollen uns verabschieden.



Die Großeltern